Buch1
Fundstücke

Ab jetzt Picknick

Dieses kleine Wortspiel mit dem Songtitel „Picknicker“ der Fantastischen Vier drängt sich natürlich auf. Die Fanta 4 rappen: „Doch nicht im Maserati, sondern mit Benz und Ford Taunus fahrn wir raus auf irgend ’ne Wiese, denn im Stadtpark zu feiern, das hieße nur Stress mit den Spießern,
denn die können nicht verstehn, wie Leute abgehn …“

City Picknick
Kompakte tolle Form – einfach schön.

Wenn es bei den vier Jungs aus Stuttgart auch mehr um das Feiern geht als um das Picknicken an sich, bietet das Buch „City Picknick“ von Julia Kutas in Kombination mit dem Song im Ohr die perfekte Anleitung, um ein Picknick vorzubereiten.

Die Autorin Julia Kutas ist so etwas wie eine Picknick-Expertin. In Wien kann man bei Ihr im Restaurant einen Picknickkorb bestellen. Zu Beginn ihrer Gastronomielaufbahn veranstaltete sie Picknicks, und für ein Hotel ohne Restaurant stellte sie Wiener-Delikatess-Picknickkörbe zusammen. Es dauerte dann noch etwas, bis sie ihr eigenes Restaurant eröffnete, die „Hidden Kitchen“. Dort kann man ganz normal am Tisch speisen, sich aber auch, wenn die Zeit mal nicht ausreicht, einen Picknickkorb mitnehmen und im Park dann spontan die Decke ausbreiten und mit Freunden schlemmen und genießen. Mit dem im Brandstätter Verlag erschienen Kochbuch gibt es eine Anleitung für das Picknick im Stadtpark, draußen auf der Wiese oder auf dem heimischen Balkon.

City Picknick
Gleich zwei PicknickRezepte getestet – ziemlich lecker!

Der Sommer wird in den nächsten Wochen ja ziemlich sicher mit großen Schritten auf uns zukommen. Genauso sicher werden wir mit Rezepten aus diesem Buch beim Picknick mit Freunden glänzen. Oftmals ist es ja so, dass man sich vorher abstimmt, wer was zum Picknick mitbringt. Statt Omas Kartoffelsalat haben wir dann einen Linsen-RoteBete-Salat oder Süßkartoffel-Tortillas mit Feta und Minzpesto im Picknickkorb. Unsere Freunde werden nicht schlecht schauen und garantiert nach den Rezepten fragen.

Um diese Leckereien zuzubereiten, benötigen wir nicht viel Zeit in der Küche. Die Zutatenliste ist oft nicht allzu lang und die Zubereitung einfach. Denn schöner ist es ja, die Zeit mit Freunden auf der Wiese in der Sonne zu verbringen als in der Küche zu stehen.

City Picknick
Schritt für Schritt zum perfekten Croissant.

Das Buch hat ein schönes, handliches Format und wird von einem Pappdeckel zusammen gehalten. Die Grafik ist klar und einfach zu lesen. Alle Informationen finden sich am richtigen Platz. Die Rezepte sind kurz und bündig ohne viel Schnick Schnack beschrieben. Auch für Vegetarier und Veganer ist was dabei, und die Rezepte mit Fleisch lassen sich leicht umbauen.

Wer nicht so gerne picknickt, kann natürlich die Rezepte auch auf dem Balkon oder am Esstisch essen. Bei dem ein oder anderen Rezept entfällt dann die Überlegung, wie man das wunderschöne Gericht so verpackt bekommt, dass es unfallfrei beim Picknick ankommt. Ein besonderer Clou ist das Buch für alle, die keine Lust auf die mittägliche Kantine haben. Denn wenn sich etwas für ein Picknick eignet, dann ist es ebenso tauglich für die Mittagspause im Büro. Überraschen sie ihre Kollegen doch einfach mal mit einem coolen Mittagspicknick.

Smudo, Michi Beck und Thomas D enden mit: „Doch im Großen und Ganzen wieder gute Aktion –
das war das letzte Wort der Picknicker Party Fraktion!“ In diesem Sinn viel Spaß beim Picknicken!

 

 

Write a comment